Schlagwortarchiv für: Psychotherapie

Schamanismus und Psychotherapie (Therapeutischer Schamanismus)

Hier erfährst du alles was du über diese Therapie und Behandlungsform wissen solltest.

Bist du auf der Suche? Sind Leid und Überforderung Teil deines Lebens? Bist du immer wieder mit schwierigen Beziehungsstrukturen konfrontiert? Fehlt dir Energie und Kraft? Wünschst du dir Ent-spannung?

Dann lade ich dich ein, mir auf einen Weg mit Herz zu folgen…

Schamanismus und Psychotherapie

Eine Verbindung zwischen spiritueller Heilung und moderner psychologischer Unterstützung entsteht!

Der Schamanismus und die Psychotherapie sind zwei faszinierende Ansätze zur Heilung und persönlichen Entwicklung, die auf den ersten Blick unterschiedlich erscheinen. Während der Schamanismus auf uralten spirituellen Praktiken basiert, die tief in verschiedenen Kulturen verwurzelt sind, hat die Psychotherapie ihren Ursprung in der modernen Psychologie und der wissenschaftlichen Erforschung des menschlichen Geistes. Trotz dieser scheinbaren Unterschiede haben viele Menschen begonnen, Parallelen und Verbindungen zwischen diesen beiden Ansätzen zu erkennen, die auf bemerkenswerte Weise dazu beitragen können, ganzheitliche Heilung und persönliches Wachstum zu fördern.

Schamanismus ist die älteste uns bekannte Medizin. Sie ist eine Naturmedizin, die davon ausgeht, dass alles beseelt und miteinander verbunden ist. Die Erde ist unsere große Mutter, die Tiere und Pflanzen sind unsere Verwandten. Ein Baum ist nicht einfach nur ein Ding, sondern ein lebendiges Wesen. So entsteht ein energetisches Weltbild.

Der Schamanismus umfasst dabei eine Vielzahl von Techniken, Riten und Praktiken, die dazu dienen, den Kontakt mit spirituellen Welten herzustellen und Heilung auf physischer, emotionaler und spiritueller Ebene zu ermöglichen. Schamanen fungieren als Vermittler zwischen den Menschen und den spirituellen Kräften der Natur. Sie nutzen Trancezustände, Ritualtänze, Gesänge und Pflanzenmedizin, um tief in das Bewusstsein einzudringen und Blockaden zu lösen.

Diese Praktiken können dazu beitragen, traumatische Erfahrungen zu verarbeiten, emotionale Wunden zu heilen und eine Verbindung zur eigenen inneren Weisheit herzustellen.

Die Psychotherapie dagegen ist eine moderne Disziplin, die sich darauf konzentriert, psychische Gesundheitsprobleme zu verstehen, zu behandeln und zu bewältigen. Psychotherapeuten nutzen eine Vielzahl von Ansätzen, darunter kognitive Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, tiefenpsychologische Ansätze und mehr, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen zu verstehen und zu verändern. Durch den therapeutischen Prozess können Menschen traumatische Erlebnisse aufarbeiten, ungesunde Denkmuster erkennen und verändern, sowie ihre emotionalen Fähigkeiten stärken.

Trotz ihrer unterschiedlichen Herangehensweisen teilen Schamanismus und Psychotherapie einige grundlegende Prinzipien. Beide Ansätze erkennen die Bedeutung​ tiefer innerer Arbeit an, sei es durch das Erkennen und Loslassen alter Muster oder das Eintauchen in das Unbewusste, um zum Beispiel verborgene Traumata aufzudecken. Sowohl Schamanismus als auch Psychotherapie fördern die Selbstreflexion und die Entwicklung eines tieferen Verständnisses für sich selbst.

Neo-Schamanismus und alternative Psychotherapie

Unsere schamanische Tradition ist noch jung. Sie geht zurück auf Andreas Krüger und Heidi Baatz und entstammt der Samuel Hahnemann Heilpraktikerschule in Berlin. Der Schamanismus in Deutschland ist weitestgehend verloren gegangen. Es gibt nur wenige bis gar keine Überlieferungen und wenn, dann nur bruchstückhaft. Dadurch ist es für uns kaum möglich, uns mit unseren eigenen schamanischen Wurzeln zu verbinden. Was uns bleibt, ist uns anderen kulturellen Traditionen anzuschließen oder neue Traditionen zu begründen. So haben Andreas Krüger und Heidi Baatz in verschiedenen alten Traditionen anderer Ethnien (z.B. der Ureinwohner Nord- und Südamerikas) Heilrituale gefunden und diese mit unseren naturheilkundlichen und psychotherapeutischen Methoden zu neuen Heilformaten verwoben. Daraus ist eine neue (neo-) schamanische Strömung entstanden. Eine Strömung, die das alte Wissen um Verbundenheit, energetische Phänomene und nichtalltägliche Wirklichkeiten nutzt und sie in ein modernes therapeutisches Setting integriert. Dieser Bewegung folgend, setze ich mit meiner Arbeit eigene Akzente, um zum Wohle des Patienten individuelle Heilungswege optimal zu gestalten.

In der Psychotherapie gibt es diverse Methoden abseits der klassischen Therapieformen. Körperorientierte Psychotherapie, systemische Therapie, Gestalttherapie und Aufstellungsarbeit eignen sich besonders gut, um sie schamanisch zu ergänzen und so einen echten Mehrwert für die Patienten zu erreichen.

Wer schon einmal in einer Gesprächstherapie war, weiß, wie wertvoll es ist, sich alles „von der Seele“ reden zu können, um die eigenen Probleme und das innere Erleben zu verstehen und Entlastung zu erfahren. Viele machen aber auch die Erfahrung, dass das ausschließliche Sprechen im therapeutischen Prozess manchmal nicht mehr weiterhilft.

In uns finden Dynamiken statt, die wir zwar kognitiv erfassen, aber nicht willentlich verändern können. Sie werden autonom von unserem Körpersystem gesteuert und beruhen auf Situationen aus unserer Entwicklungsgeschichte, die sich als Erfahrungsmuster in unser System eingearbeitet haben. Sogenannte Bindungstraumata führen in destruktive Gedanken- und Verhaltensmuster, wiederkehrende emotionale Zustände, sowie manifestierte körperliche Symptome. Ein Nervensystem, welches in ständigem Überlebensmodus ist, kann sich nicht entspannen und regenerieren und es können keine gesunden Beziehungen wachsen. Der Teufelskreis sich ständig wiederholender Lebens- und Beziehungsmuster lässt sich nicht ohne tief gehende Heilungsprozesse durchbrechen.

Therapeutischer Schamanismus

Das von mir bevorzugte Heilformat ist die Verbindung von körperorientierter Psychotherapie und Schamanismus.

In einem sicheren therapeutischen Setting finde ich gemeinsam mit meinen Patienten ihren individuellen Heilungsweg.

Im ehrlichen Austausch ergründen wir das Anliegen. Mit schamanischen Techniken entsteht eine tiefe Verbindung zur Natur und den unterstützenden Kräften der geistigen Welt. Mit Hilfe der Körperarbeit haben wir Zugriff auf die autonomen Prozesse im Körper. So kann mit der Zeit echter Wandel geschehen und ein ganz neues Lebensgefühl entsteht.

Ablauf einer typischen Sitzung in meiner Praxis

Am Anfang steht immer das Gespräch. Ein Kennenlernen und die Abklärung des Anliegens bestimmen die erste Sitzung. In weiteren Sitzungen ist der Gesprächsanteil dann meist etwas geringer.

Danach gestalte ich mit Hilfe einer Räucherung eine erste energetische Reinigung, eine Öffnung und ein Ankommen im Körper. Die Räucherung ist für mich auch ein Diagnosetool, um Blockaden und energetische Störungen zu erkennen. Ich räuchere in der Regel mit einer Mischung aus dem heiligen Holz „PaloSanto“ und Beifuß, die dann mittels einer Feder in das Körper- und Energiesystem der Patienten gefächert wird.

Die eigentliche Behandlung findet bequem im Liegen statt und ich lade mit Unterstützung der Trommel die guten Kräfte und Helfer (Spirits) aus der geistigen Welt ein. Der Klang der Trommel hilft sich im Körper zu spüren und ganz bei sich anzukommen. Außerdem kreiere ich damit einen sicheren, energetischen Raum, in dem die persönlichen Prozesse stattfinden können. Dieser Raum ermöglicht auch eine Verschiebung der Wahrnehmung vom alltäglichen Bewusstsein hin zu einem nicht alltäglichen Zustand.

Die geistige Welt führt, die Spirits unterstützen und ich bin das Gefäß und das Werkzeug, durch das die Energie arbeitet. Diese Behandlung ist geprägt von wortmagischen Elementen, schamanischem Reisen und körpertherapeutischen Interventionen. Es geht darum, die Anpassungs- und Abwehrschichten in uns körperlich erfahrbar zu machen, sich wirklich zu spüren und die im Körpersystem gespeicherten Blockaden zu öffnen. So können sich Verspannungen lösen und es findet eine Umverteilung der Energie statt, wodurch ein Gleichgewicht entsteht. Die Erfahrung, dass alle Empfindungen in diesem sicheren Raum möglich und erlaubt sind, ist für die meisten Menschen sehr wertvoll. So können neuronale Verbindungen neu entstehen und die alten und ungesunden Lebens- und Beziehungs-Muster ihre Kraft verlieren. Diese Arbeit ist stets von großer Achtsamkeit und Fürsorge für die Patienten geprägt.

Für wen kommt diese Arbeit in Frage

In meine Praxis kommen Menschen jeden Alters mit den unterschiedlichsten Anliegen.

Darunter sind Menschen, die mit ihrem Leben unzufrieden sind und sich Impulse für Veränderungen wünschen. Menschen, die ein Ungleichgewicht in ihrer sogenannten „Work-Life-Balance“ wahrnehmen. Es kommen Menschen, die von Überforderung geplagt werden und sich ausgebrannt fühlen (Burnout). Menschen mit Depressionen und anderen psychischen Störungen. Auch viele Menschen mit ungeklärten körperlichen Symptomen, die durch die Schulmedizin keine klare Diagnose erhalten, also der ganze psychosomatische Formenkreis.

Oft haben meine Patienten schon andere Hilfe in Anspruch genommen und wollen noch tiefer eintauchen, fühlen sich von der schamanischen Arbeit angezogen oder wünschen sich alternative psychotherapeutische Unterstützung.

Insgesamt zeigt die Verbindung von Schamanismus und Psychotherapie, wie vielfältig und reichhaltig die Wege zur Heilung und persönlichen Entwicklung sein können. Es ist eine kraftvolle Möglichkeit, unser Wesen sichtbar zu machen und ein erfülltes und ganzheitliches Leben zu verwirklichen.

 

Entdecke dein persönliches Wohlbefinden! Vereinbare jetzt ein kostenfreies Erstgespräch mit mir und starte deine Reise zu einem gesünderen und glücklicheren Leben.

Ausbildung „Therapeutischer Schamanismus“

Therapeutischer Schamanismus * Engelwolf 2.0

Psychotherapie & Schamanismus

2 Jahres-Training ab 2024

 

An wen richtet sich die Ausbildung:

Dich interessiert die Verbindung von Psychotherapie und Schamanismus?

Du hast eine Ausbildung im Engelwolfschamanismus oder anderen schamanischen Traditionen absolviert?

Du bist an der Vertiefung therapeutischer Prozesse in Verbindung mit schamanischer Heilkunde interessiert?

Du bist offen dich in einem Gruppensetting auf Selbsterkenntnis einzulassen?

Du willst deine therapeutisch, heilerische Arbeit klarer gestalten und mit Unterstützung schamanischer Formate optimieren?

 

Dann bist du hier genau richtig!

 

Der allgemeine Rahmen der Ausbildung:

An 8 Wochenenden über 2 Jahre werde ich dich in den therapeutischen Schamanismus einführen und dich soweit ausbilden, dass du diese Arbeit sicher in der Praxis anwenden kannst. Ich verstehe dieses Training als Fortsetzungs- und Vertiefungsmodul wenn du bereits therapeutisch, heilerische Arbeit in Verbindung mit Schamanismus kennengelernt hast. Die Gruppe wird aus maximal 12 Teilnehmenden gebildet. Die Ausbildung ist nur als Ganzes zu buchen.

 

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung:

Das Medizinrad:

Das Medizinrad gibt die Richtung vor. Wir werden zweimal durch das Rad wandern. Im ersten Jahr an 4 Wochenenden durch die 4 Hauptrichtungen:

Süden, das Element Wasser, die Schlange und der Einfluss der inneren Kinder auf unser Seelenleben.

Westen, das Element Erde, der Panther und der Einfluss des Körpers auf unsere Psyche.

Norden, das Element Luft, der Kolibri und die Verbindung des Klanges und des Atems mit der therapeutisch, schamanischen Arbeit.

Osten, das Element Feuer, der Adler und die Verbindung der Ahnen mit unserer Gefühlswelt.

 

Im zweiten Jahr an 4 Wochenenden durch die 4 Nebenrichtungen:

Süd-Westen, hier werden wir uns dem „Trauma“ und dessen Behandlung widmen.

Nord-Westen, hier wagen wir eine Reise in Unbekannte.

Nord-Osten, hier widmen wir uns der Frage: Wo ist die Liebe geblieben?

Süd-Osten, Abschluss, Rekapitulation und Initiation.

 

Die Kriegerschule:

Die Kriegerschule ist eine Schule der Selbsterkenntnis und entstammt dem Wirken Carlos Castanedas. Sie wird uns immer wieder in die richtige Stimmung bringen um diesen Weg sowohl als Individuum als auch gemeinschaftlich als Gruppe zu meistern.

 

Körperorientiertes Arbeiten:

Schwerpunkt dieser therapeutisch, schamanischen Arbeit ist immer wieder das hineinspüren in den Körper. Unser Körper ist unser Seismograph. Wir nutzen ihn sowohl auf Behandlerseite als auch auf Patientenseite um die jeweiligen Prozesse zu begleiten. Körpersprache zu verstehen und Körpersensationen zu erkennen und zu nutzen wird unsere Kunst.

 

Leitung und Team der Ausbildung:

Ich bin Stefan Rahrig, Heilpraktiker und Engelwolf-Schamane. Ich praktiziere seit 1999 in eigener Praxis. Meine Arbeit hat sich über die Jahre immer wieder verändert und meinem persönlichem Wachstum angepasst. Seit 2010 hat der Engelwolf-Schamanismus einen festen Platz in meiner Praxis. Schwerpunkt meines Praxisalltags ist die Verknüpfung psychotherapeutischer Arbeit mit schamanischer Heilkunde.

Ich habe über viele Jahre die Engelwolf-Basisausbildung nach Andreas Krüger sowohl als Assistent als auch in der Leitung begleitet. Der „therapeutische Schamanismus“ ist für mich die logische Weiterführung dieser Arbeit und ein echtes Herzensanliegen.

Unterstützt werde ich durch ein kompetentes Team:

Daniela Dragan, Andrea Dins und Christiane von Plato werden jeweils 2 Wochenenden als Co-Leitung begleiten und unterstützen.

Anita Klein und Gunnar Drucklieb werden als Assistent*innen die Wochenenden sowohl den äußeren Rahmen als auch die inneren Prozesse begleiten und unterstützen.

 

Die Termine:

23.02. – 25.02.2024

26.04. – 28.04.2024

20.09. – 22.09.2024

08.11. – 10.11.2024

14.02. – 16.02.2025

09.05. – 11.05.2025

26.09. – 28.09.2025

14.11. – 16.11.2025

 

Die Zeiten:

Freitag, 19:00 Uhr bis

Sonntag, 16:00 Uhr

 

Der Ort:

Haus „Eichenmagie“

Trelder Dorfstraße 20

21244 Trelde/Buchholz in der Nordheide

 

Energieausgleich:

310 Euro / Wochenende

 

Ratenzahlung oder Sonderkonditionen, z.B. für Studenten sind nach Rücksprache möglich.

 

Für deine Fragen oder die Anmeldeformalien wende dich bitte an:

 

aho@stefanrahrig.de

 

 

A`ho

 

Euer Stefan

 

 

 

Basisausbildung „Schamanismus“

Basisausbildung „Schamanismus“

2023

4 Elemente / 4 Module

Was ist Schamanismus?

Wie kann ich damit für mich und andere wirken?

Wasser:

Die Gruppe lernt sich kennen: „Wir kommen ins fließen“. Energie baut sich auf.

 

Was brauche ich um sicher schamanisch arbeiten zu können?

Welche Formate und Rituale passen zu mir?

Erde:

Den Samen legen. Erdung und Schutz. „Patchamama“.

 

Was lasse ich zurück? Wer steht hinter mir? Was ist meine Vision?

Luft:

Mut, Selbstermächtigung und Wirksamkeit im schamanischen Handeln.

 

Im Kreis ist alles gehalten, im Kreis ist alles geheilt!

Feuer:

Transformation und Initiation. Sterben und neu Geboren werden.

Die Gemeinschaft, ein tragendes Netz.

 

Die Termine:

03.-05.03.2023

12.-14.05.2023

22.-24.09.2023

24.-26.11.2023

 

3 online-Treffen und 3 Arbeitstreffen in der Kleingruppe.

 

Die 4 Seminarwochenenden sind nur als Gesamtpacket buchbar.

 

Seminarkosten je Wochenende € 350,–.

Frühbucherrabatt: Wenn du bis Ende Januar 2023 alle Seminare fest buchst und bezahlst bekommst du einen Rabatt von 150 Euro.

Studententarif und Ratenzahlung möglich. Bitte sprich uns an!

 

Max. 12 TeilnehmerInnen

 

Haus Eichenmagie, Trelder Dorfstr. 20, 21244 Buchholz/Trelde

 

Anmeldung: aho@stefanrahrig.de / 01776812400

 

Das magische Trio:

Andrea, Christiane, Stefan

Heilkreis im November

 

Die Magie des Räucherns und Heilkreis

 

Du bist neugierig und magst dich in die Welt des Schamanismus wagen?

 

Am Samstag, 05.11.2022 laden wir dich ein, mit uns neue Wege zu gehen und altes schamanisches Wissen wieder zu beleben.

 

Andrea und Stefan führen dich gemeinsam durch diesen Tag. Du erlebst die reinigende und öffnende Wirkung der Räucherung, die Kraft des „Redestabs“, die tiefgreifende, unterstützende Wirkung der schamanischen Reise und das Potenzial schamanischer Heilformate.

 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Wir wollen an jedem unserer Heilkreise ein Thema etwas genauer betrachten.

Für dieses Mal ist es die schamanische Art zu Räuchern:

Räuchern – die Urform der Aromatherapie.

Warum räuchern wir?

Vorstellung ausgesuchter heimischer Pflanzen und Bäume,

Schamanische Reise zu den Pflanzendevas und Baumwesen.

Wie kann man das Räuchern in der schamanischen Heilarbeit einsetzen?

 

Wir treffen uns im Kreis. Beginn ist am Samstag um 10:00 Uhr, Ende um 18:00 Uhr.
Du brauchst bequeme Kleidung. Wenn du eine Rassel, Trommel oder anderes schamanisches Werkzeug hast bringe dieses gerne mit.

 

Solltest du keine Trommel oder Rassel haben, kannst du dir gerne – nach vorheriger Absprache – eine Trommel oder Rassel bei uns ausleihen.

 

Kleine Snacks und Getränke stellen wir. Bitte bringe etwas für unser gemeinsames Mittagsbuffet mit.

 

Ort: „Haus EIchenmagie“, Trelder Dorfstraße 20, 21244 Trelde/Buchholz

 

Energieausgleich: € 95

Fragen und Anmeldung:

Andrea Dins, andreadins@gmx.de, 01605208510

Stefan Rahrig, aho@stefanrahrig.de, 01776812400

 

Leitung: Andra Dins, Stefan Rahrig

 

 

Ab 2023

Ausbildung in schamanischer Heilkunst mit Andrea Dins, Christiane von Plato und Stefan Rahrig

Weitere Informationen findest du auf unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/wegmitherz

 

Egal wo du bist

Verbindung schaffen

In der heutigen Zeit und aktuellen Lage ist es immer öfter notwendig sich auch über die Ferne miteinander zu verbinden. Zum Glück geht das gerade auf der Ebene von Beratung und energetischer Behandlung sehr gut.

Die schamanische Reise eignet sich hervorragend für Interventionen über die Distanz. In der Geistigenwelt lösen sich Zeit und Raum auf und die Spirits sind Meister der Heilbehandlungen im energetischen Raum.

Dein Beitrag für das Kennenlerngespräch am Telefon beträgt € 30, du kannst dein Anliegen teilen und erfährst von mir wie wir zusammen arbeiten können.

egal wo du bist

YYY

Therapeutischer Schamanismus 2022/23

Therapeutischer Schamanismus * Engelwolf 2.0

2 Jahres-Training ab 2022

 

Du hast eine Ausbildung im Engelwolfschamanismus oder anderen schamanischen Traditionen absolviert?

Du bist an der Vertiefung therapeutischer Prozesse in Verbindung mit schamanischer Heilkunde interessiert?

Du bist offen dich in einem Gruppensetting auf Selbsterkenntnis einzulassen?

Du willst deine therapeutisch, heilerische Arbeit klarer gestalten und mit Unterstützung schamanischer Formate optimieren?

 

Dann bist du hier genau richtig!

 

An 8 Wochenenden über 2 Jahre werde ich dich in den therapeutischen Schamanismus einführen und dich soweit ausbilden, dass du diese Arbeit sicher in der Praxis anwenden kannst. Ich verstehe dieses Training als Fortsetzungs- und Vertiefungsmodul wenn du bereits therapeutisch, heilerische Arbeit in Verbindung mit Schamanismus kennengelernt hast.

 

Ich bin Stefan Rahrig, Heilpraktiker und Engelwolf-Schamane. Ich praktiziere seit 1999 in eigener Praxis. Meine Arbeit hat sich über die Jahre immer wieder verändert und meinem persönlichem Wachstum angepasst. Seit 2010 hat der Engelwolf-Schamanismus einen festen Platz in meinem Leben. Schwerpunkt meines Praxisalltags ist die Verknüpfung psychotherapeutischer Arbeit mit schamanischer Heilkunde.

Ich habe über viele Jahre die Engelwolf-Basisausbildung nach Andreas Krüger sowohl als Assistent als auch in der Leitung begleitet. Der „therapeutische Schamanismus“ ist für mich die logische Weiterführung dieser Arbeit und ein echtes Herzensanliegen.

 

 

Die Termine:

 

28.01. – 30.01.2022

01.04. – 03.04.2022

26.08. – 28.08.2022

21.10. – 23.10.2022

27.01. – 29.01.2023

21.04. – 23.04.2023

25.08. – 27.08.2023

03.11. – 05.11.2023

 

Die Zeiten:

 

Freitag, 18:30 Uhr bis

Sonntag, 16:30 Uhr

 

Der Ort:

 

Haus „Eichenmagie“

Trelder Dorfstraße 20

21244 Trelde/Buchholz in der Nordheide

 

Energieausgleich:

 

290 Euro / Wochenende

 

Ratenzahlung oder Sonderkonditionen, z.B. für Studenten sind nach Rücksprache möglich.

 

Für deine Fragen oder deine Anmeldung wende dich bitte an:

 

aho@stefanrahrig.de

 

 

A`ho

 

Euer Stefan

 

Die 4 Tage der Zärtlichkeit vom 31.10.-03.11.2019

 

Die 4 Tage der Zärtlichkeit

 

Wenn wir im aller Innersten mit uns in einem mitfühlenden Kontakt sind entsteht eine besondere Stimmung.

Ein tiefes einverstanden sein mit uns selbst.

 

Zärtlichkeit findet ihren Platz in uns.

 

Wenn wir jedoch aus Angst und Stress leben kann sich dieser Zustand in uns nicht etablieren.

Dann verlieren wir uns, den Kontakt zueinander und zur Welt.

 

Zärtlichkeit geht einher mit Verletzlichkeit.

 

Wir wollen gemeinsam nackt sein, unsere äußeren Hüllen ablegen damit dieses ganz besonders achtsame Miteinander entstehen kann welches die Verletzlichkeit in uns wachruft.

Die 4 Tage der Zärtlichkeit dienen uns als Heilungs- und Forschungsraum.

Hier entsteht die Möglichkeit für Selbsterkenntnis und Prozessarbeit.

 

Mit Hilfe von tantrischen Übungen und schamanischen Ritualen kreiere ich dafür einen sicheren und geborgenen Ort.

Wenn es uns nicht gelingt das Weiche und Zarte in uns zum Vorschein zu bringen wird es für uns kein echtes Ankommen in dieser Welt geben. Was es braucht ist sowohl ein Innehalten als auch ein mutiges Hinschauen um uns einander anzunähern.

So haben wir die Chance selbst zu einem Geschenk der Liebe und des Lebendigen zu werden.

 

 

Datum:                       Von Donnerstag (Reformationstag) 31.10.2019 um 10:00 Uhr bis Sonntag 03.11.2019 um 16:00 Uhr.

 

Ort:                             Therapiezentrum Curio-Haus, Rothenbaumchaussee 17, 20146 Hamburg.

 

Leitung:                      Stefan Rahrig, Heilpraktiker und Team

 

Energieausgleich:     € 420,–

 

Getränke und kleine Snacks werden für uns bereit stehen.

Es besteht die Möglichkeit im Therapiezentrum zu übernachten.

 

Anmeldung:               aho@stefanrahrig oder 01776812400

 

Für Fragen rund um deine Teilnahme stehe ich gerne zur Verfügung.

 

In großer Vorfreude,

Euer Stefan, Löwenmut, Heimat der Zärtlichkeit

Ikonen Deiner Seele

 

„Unter Wunden wirst Du Wunder sehen!“

 

„Ikonen D(ein)er Seele“ ist ein schamanisch wunderorientiertes Aufstellungsformat, dass zum einen auf klassischen Familienaufstellungen nach Bert Hellinger basiert und zum anderen von Andreas Krüger um schamanische und homöopathische Elemente erweitert wurde.

Dieses spezielle Aufstellungs-Format hat das Potential dein Leben radikal zu verändern und lange ungelöste Themen in die Erlösung zu bringen.

 

Hierzu möchten wir dich ganz herzlichst einladen.

 

An diesem Aufstellungstag werden wir 5 „garantierte“ Aufstellungen begleiten und eine weitere Aufstellung als Vakanz, falls nach den 5 garantierten Aufstellungen noch Zeit verbleibt.

 

Du darfst gerne nur zuschauen und der Aufstellungsarbeit begleitend beiwohnen.

Aber auch gerne – insofern Du das wünschst – als Stellvertreter mit ins Feld gehen.

 

Ganz besonders spannend ist dabei, dass bereits die Teilnahme als Beobachter oder Stellvertreter über die Resonanz des Feldes zu einer Heilbewegung des eigenen, nicht aufgestellten Themas (bei den Beobachtern und Stellvertretern) führen kann.

In der Regel erfolgt eine heilende Bewegung im Eigenen über die Resonanz des Feldes.

Und das macht es so ganz besonders wertvoll, als Beobachter und/oder Stellvertreter beizuwohnen.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Claudia Theis                                                            Stefan Rahrig

Frau mit den Goldenen Augen                                Löwenmut, Heimat der Zärtlichkeit

 

Für das Aufstellen Deines eigenen Themas fällt ein Wertschätzungsbeitrag von 130 € an. Inklusive einer telefonischen Vorbesprechung deines Themas mit Claudia Theis.

Für die Begleitung der Aufstellung als teilnehmender Zuschauer oder Stellvertreter fällt ein Wertschätzungsbeitrag von 26 € an.

 

Ort:

Therapiezentrum Curio-Haus, Rothenbaumchaussee 17, 20148 Hamburg

Zeit:

Sonntag 19.05.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr

 

Anmeldung:

Stefan Rahrig: 0177 6812400, aho@stefanrahrig.de

Gezündet …Vibriert …Manifestiert …Heiligst Erwählt …YYY…Korrigiert

Gesegnet Sei´s

A`ho

Leibtherapie * körperorientierte Seelenheilkunde

Leibtherapie

Körperorientierte Seelenheilkunde

Unser Körper speichert und erinnert alles was wir im Leben erfahren und erlebt haben.

Jedes schöne und jedes schwere Ereignis hinterlässt einen Eindruck und manifestiert sich in unseren Zellen.

Jeder kennt das, wenn ein bestimmter Geruch oder eine besondere Musik auf einmal Erinnerungen und Gefühle wach ruft.

Einiges stärkt unseren Körper, anderes schwächt ihn.

Den Begriff „Leib“ hat in diesem Zusammenhang Karlfied Graf Dürckheim geprägt:

Unser Körper ist mehr als eine Maschine mit bestimmten Funktionen. Er ist beseelt von unserem Wesen und reagiert sensibel auf äußere Einflüsse und innere Prozesse.

Diese Erkenntnis nutze ich für meine Heilarbeit.

Über den Körper oder eben den „Leib“ begleite ich dich therapeutisch in deinem Prozess.

Deine Körperhaltung, Verspannungen und Schmerzen sind Ausdruck des Gelebten. Traumata und Missbrauch z.B. spiegeln sich auf bestimmte Weise im Leib wieder.

Meine Arbeit besteht darin die Zeichen deines Leibes zu lesen, seine Stimme zu hören und so auf diesen einzuwirken, dass deine Themen an die Oberfläche gelangen und von mir herausgelöst werden.

In einem achtsamen Raum lade ich dich ein, deine persönlichen Grenzen wahrzunehmen, zu erweitern und zu wachsen.

Die Leibtherapieist für mich eine Heilkunst, die ich über viele Jahre erlernt und erinnert habe. Manchmal klassisch, mal schamanisch oder auch tantrisch wirst du von mir im wahrsten Sinne des Wortes beleibt und begriffen.

Berührung trägt, heilt und schenkt inneren Frieden und Freiheit.

Für uns Menschen als soziale Wesen ist Berührung zutiefst heilsam.

Sie ist essentiell für ein friedvolles Miteinander.

Stefan Rahrig

Heilpraktiker

Naturheilpraxis Hallertraße

Hallerstr. 51, 20146 Hamburg

aho@stefanrahrig.de

01776812400